Das zählt…
für die Orthoptistin Elke van Alen

© Fotos Regine Christiansen

© Fotos Regine Christiansen

Was kann dahinter stecken, wenn Kinder Schwierigkeiten beim Lesen oder Schreiben haben? Als wir beim Blankeneser Xing-Mittagstisch auf dieses Thema zu sprechen kommen, ist Elke van Alen in ihrem Element. Sie überprüft als Orthoptistin die Sehfunktion von Kindern. Und erläutert uns nun an geradezu detektivischen Fallbeispielen, wie schwierig es manchmal ist, den Ursachen solcher Lernprobleme auf die Spur zu kommen. Was ist ihr bei der Arbeit wichtig?

1. Beobachten

Am Anfang sitzt das Kind noch gerade am Schreibtisch, dann sackt es zunehmend nach vorn, bis der Kopf schließlich neben dem Papier liegt. Die Schreibhand muss nun den Körper abstützen, die andere hängt herunter. Klar, dass es so ziemlich schwierig wird, etwas zu schreiben. Aber was ist der Grund Weiterlesen

Das zählt …
für die Hotelchefin Martina Franke

Hotel baurspark, Elbchaussee 573, Inhaberin Martina Franke, Hamburg

© Fotos Regine Christiansen

Aufregung beim Mittagstreff der Blankeneser Xing-Gruppe: Wir erfahren, dass das Restaurant unseres Stammtischs im Baurs Park Ende April schließt. Die Besitzerin, so heißt es, wolle sich aus gesundheitlichen und personellen Gründen auf den Hotelbetrieb konzentrieren. Ich frage bei Martina Franke nach und erfahre einiges über Vergangenheit und Zukunft des Restaurants – und vieles darüber, was für die Hotel-Chefin zählt.

1. Individuell sein

Die Fensterbänke an den großen Scheiben sind liebevoll dekoriert, auf der Holzanrichte locken selbst gemachte Kekse unter Glasglocken. Doch die dunklen Tische sind noch nicht besetzt, der Run auf den Mittagstisch beginnt erst in einer Stunde. Seit der Modernisierung 2009 ist das Restaurant Baurs Park noch beliebter geworden. „Viele Stammgäste wollten damals, dass nichts verändert wird. Aber wir hatten vorher schon beim Weiterlesen

Das zählt …
für die Musik-Bar-Gründerin Claudia Vásquez

Cascadas_43

© Fotos Regine Christiansen

Über die Fotografin Regine Christansen lerne ich Claudia Vásquez kennen. Die Sängerin erfüllt sich gerade gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin Kristina Kasat einen langjährigen Traum und eröffnete in der Hamburger Innenstadt nah der Alster eine Bar. Was zählt dabei für die Unternehmerin?

1. Musik-Bar

„Mit Anfang 20 war ich in Brasilien in einer Musik-Bar wie dieser. Und wir haben da gesessen, ein Jazzduo spielte, das war einfach toll! Auf der ganzen Welt gibt es Bars, in denen Live-Musik geboten wird. Man kommt herein, trinkt etwas, sieht und hört die Musiker. Aber aus Deutschland kannte ich so etwas nicht“, erinnert sich Claudia Vásquez. Sie steht hinter der Theke der Cascadas-Bar und wirkt Weiterlesen

Das zählt …
für den Veranstaltungstechniker Ole Dahnke

© Fotos Regine Christiansen

© Fotos Regine Christiansen / Ole Dahnke

Seit Anfang Dezember hat der Hamburger Ole Dahnke daran mitgearbeitet, die Olympischen Spiele in Sotschi ins rechte Licht zu rücken. Inzwischen bereitet er gemeinsam mit einer Gruppe von weiteren Beleuchtungstechnikern aus England und Deutschland das Licht für die Paralympics-Eröffnungfeier am 7. März vor. Was ist dem Jungunternehmer wichtig?

1. Internationale Veranstaltungen

Olympia habe bei ihm ganz oben auf der Projekt-Wunschliste gestanden, erzählt Ole Dahnke – neben dem kanadischen Cirque de Soleil, Weiterlesen

Das zählt …
für den Klimapaten-Gründer Jan Sadowsky

Jan Sadowsky

© Fotos Regine Christiansen

Als ich zum ersten Mal das Unternehmernetzwerk Alsterrunde besuche, berichtet Isabel Sadowsky gerade von einem aktuellen Projekt ihrer Firma im Forst Klövensteen.  Dort sollen bald bis zu 8000 Laubbäume gepflanzt werden, um mehr Grundwasser zu erhalten. Bald darauf treffe ich mich mit Isabels Mann Jan Sadwosky. Der Geschäftsführer der Unternehmensberatung Klimapatenschaft GmbH wird mir erzählen, warum ihm dieses Projekt besonders am Herzen liegt. 

1. Bäume

Grau und eisig kalt ist es an diesem Januartag im Forst Klövensteen im Westen von Hamburg. Nur das Grün der Wiese leuchtet – und die Augen von Jan Sadowsky: „Wenn alles gut geht, könnten wir im Frühjahr Weiterlesen